Sie sind hier: Startseite » Anleitungen » Powertex

Powertex

Homepage Powertex Schweiz

Besuchen Sie die Homepage von Powertex Schweiz

http://www.powertex.ch

POWERTEX / STONE-ART

Powertex ist die neue Generation der bereits bekannten Stoffverstärker.

Gegenüber den herkömmlichen Produkten bietet Powertex folgende Vorteile:

verbesserte Qualität, auf Wasser- und Polyesterbasis
nach dem Austrocknen härter
resistenter gegenüber Temperaturschwankungen
UV beständig
Textilien werden nicht beeinträchtigt
trocknet sehr schnell, nach dem Austrocknen matt
keine Krümelbildung
angenehmer Geschmack
keine hartnäckigen Rückstände auf den Händen
in mehreren Farbtönen erhältlich

Durch die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten (Powertex alleine, in Kombination mit Stone-Art und Pigmenten), bietet dieses Produkt in seiner Anwendung nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. Der eigenen Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und sowohl der experimentierte Künstler wie auch das ungeübtere Publikum erzielen sofortige Resultate.

In ausgedehnten Tests wurde die ganze Produktpalette im Labor und von diversen Fachpersonen getestet.
Um die gewünschten Resultate zu erzielen, empfehlen wir, nur die zu dieser Linie gehörenden Produkte zusammen zu verwenden.

Folgende Produkte sind im Angebot:

- Powertex:

Stoffverstärker, in den Farben terracotta, bronze, blei und transparent erhältlich- Geeignet für Styropor, Holz, Metall, Stein, Karton, Leder und Stoff und Leinwand.
Nebst Stone-Art können auch Ton, Beton, Steinmehl, Holz, Sand, usw. beigemischt werden.

Für Weichplastik nicht geeignet, deshalb kann dieser als Unterlage und zum austrocknen von Gegenständen verwendet werden.

- Stone-Art:

Weissliches Pulver, das speziell als Zusatz für Powertex entwickelt wurde. Durch Vermischen der beiden Komponenten erhält man eine Modellierpaste oder erzielt en Relief in Steinobtik.

- Farbpigmente:

Reine Pigmente in mehreren Farbtönen sowie Metallpigmente die zusammen mit Powertex und Stone-Art verarbeitet werden.

- Powercotton, Powerpaper, Stockinette:

Zum Ausarbeiten von Skulpturen, für Collagen

- Vorgefertigte Gipsformen:

Ganze und halbe Köpfe für Skulpturen oder als Dekoelemente in Bildern

- Sockel, Metallstäbe:
Als Basis für Skulpturen

Gebrauchsanweisung:

Alte Kleider tragen, eingetrocknete Powertex-Flecken lassen sich nicht mehr entfernen!!!

1. Stoffe verstärken

Beide Seiten des Stoffes (Tricot, Baumwolle, Leinen, Seide) mit Powertex tränken. Das Produkt muss beidseitig aufgetragen werden (vor allem dickere Stoffe) um ein gleichmässiges Verstreifen zu garantieren. Bei stark saugenden Stoffen mehr auftragen.
Falls die Originalfarbe des Stoffes erhalten bleiben soll, benützen Sie Powertex transparent. Andernfalls können Sie die eingefärbten Produkte benützen (bleifarbig, dunkelbraun, terracotta), in diesem Falle nimmt der Stoff die entsprechende Farbe an.
Sie können auch selber eine Farbe herstellen, indem Sie Powertex transparent mit Powercolor oder Colortrix in der gewünschten Farbintensität mischen.

Achtung: Powertex transparent ist in der Flasche milchig, trocknet aber transparent und leicht glänzend auf.

2. Modelliermasse:

Mischen sie Powertex und Stone-Art im Verhältnis 1 : 1in einem Plastikbehälter (Powertex haftet nicht auf glatten Oberflächen). Daraus ergibt sich eine Modelliermasse.

Die Modelliermasse hat die richtige Konsistenz wenn:
- sie nicht mehr an den Händen klebt (nötigenfalls Stone-Art oder Powertex beimischen)
- beim Auswallen nicht an Tisch und/oder Wallholz klebt
- sie sich ausgewallt leicht vom Tisch löst

Die Modelliermasse ist zu trocken wenn:
- sie nicht ausgewallt werden kann
- sie sich nicht mehr feucht anfühlt

Diese Masse dient zum modellieren von Figuren, zur Schmuckherstellung (Perlen formen), Strukturen erarbeiten und zum befestigen von Objekten.
Die fertige Modelliermasse kann während mehreren Wochen aufbewahrt werden (in Plastiksack einwickeln und in einem hermetischem Gefäss aufbewahren).

Auf einem vorbereiteten Untergrund können mit kleineren Stücken Modelliermasse interessante Effekte erzielt werden.
Falls die Modelliermasse in grösseren Mengen verarbeitet wird (Kleider von Skulpturen) nur kleine Stücke verarbeiten und so schrittweise die ganze Fläche überdecken. Um die Stücke zu befestsigen rückseitig mit Powertex (gleiche Farbe wie Modelliermasse) einstreichen und andrücken.
Achtung: saubere Handschuhe tragen und darauf achten, dass die Vorderseite nicht berührt wird, ansonsten wird die Farbe überdeckt.

Einfärben der Modelliermasse:
Eine kleine Menge Modelliermasse mit einer leeren Glasflasche oder einem Wallholz auf eine Dicke von 0.5 bis 1 cm auswallen.
Nun die gewünschten Pigmente (Powercolor oder Colortirx) nebeneinander oder übereinander in die Modelliermasse gut einreiben (wichtig! sonst sind die Pigmente nach dem trocknen nicht richtig fixiert und lösen sich beim Berühren)
Anschliessend erneut auswallen bis auf eine Dicke von 1 bis 2mm, je nach Verwendung) Dadurch entsteht ein Krakeliereffekt.

3. Flüssige Anwendung:

Powertex auf Keilrahmen oder vorfabrizierten Elementen (Gipsfiguren, Styropor, Papiermaché, Holz usw.) als Grundfarbe auftragen, mit Pigmenten übermalen oder durch beifügen von Stone-Art Strukturen erarbeiten.

Powertex bleifarbig ergibt eine getreue Nachahmung von „Granit“.

Streichen Sie Ihren Untergrund mit der Farbe Ihrer Wahl ein, streuen Sie Stone-Art darüber. Nun reiben Sie das Puder gut in die Flüssigkeit ein und erhalten so eine Struktur. Überschüssiges Pulver entfernen.

Wichtig: Pro Arbeitsgang wenig Powertex verwenden und jeweils in etwa gleiche Menge Puder einarbeiten (Puder gut in Powertex einreiben). In mehreren Schichten arbeiten um eine schöne, gleichmässige Struktur zu erzielen. Es können auch nur einzelne Stellen mehrmals überarbeitet werden, um diese speziell hervorzuheben. Falls erwünscht mit Pigmenten überarbeiten.

Arbeitsplatz regelmässig reinigen, Powertex ist ein starker Leim

Achtung: Pigmente haften nur auf nassem oder feuchtem Untergrund. Allenfalls erneut Powertex und/oder Stone-Art auftragen.
Für eine grobe, auf eine bestimmte Fläche konzentrierte Struktur, eine grössere Menge Powertex auftragen, danach eine grössere Menge Puder in die Flüssigkeit „eindrücken“ (ergibt grobe, dicke Struktur) und gut trocknen lassen (mehrere Stunden). Danach erneut Powertex und/oder Pulver einstreichen und mit Pigmenten ausarbeiten.

3. Objekte glänzen

Die mit Powertex und Stone-Art erarbeitete Struktur ist matt. Falls ein Glanz gewünscht wird, kann das Objekt mit dem Handballen oder einem weichen Lappen poliert werden.
Dies kann noch verstärkt werden, wenn an der gewünschten Stelle wenig Powertex und Stone-Art aufetragen wird, danach kräftig reiben, evt Vorgang wiederholen.

4. Farben selber mischen

Powertex transparent und Pigmente (Powercolor) mit einem Spachtel vermischt, ergeben eine dickflüssige Farbe, die mit Schwamm, Spachtel oder Pinsel aufgetragen werden kann. Evt. mit wenig Wasser verdünnen.
Colrtrix (Metallpigmente) immer mit „Easy Varnish“ mischen.

5. Einsatz im Aussenberich

Für den Einsatz im Aussenbereich müssen die fertigen Objekte mit einem Klarlack auf Wasserbasis überzogen werden. Andernfalls sind sie nicht witterungsbeständig.